Kunst

Museum Ludwig, Köln

Langer Donnerstag
Jeden 1. Donnerstag im Monat

Aussenansicht Museum Ludwig © Tomas Riehle - arturimages
Langer Donnerstag im Museum Ludwig | Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln / Andrea Kiyek Langer Donnerstag im Museum Ludwig | Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln / Andrea Kiyek Langer Donnerstag im Museum Ludwig | Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln / Andrea K
Langer Donnerstag im Museum Ludwig | Foto:Rheinisches Bildarchiv Köln/Thilo Lisicki
Langer Donnerstag im Museum Ludwig | Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln / Andrea Kiyek
"Come together" am Langen Donnerstag | Fotograf: Nathan Ishar, pramudiya.com
Museum Ludwig | Foto: kaufmannfotografie.de, Düsseldorf

Stiftung fördert den Langen Donnerstag im Museum Ludwig

Bereits seit 2013 wird das Museum Ludwig von der Stiftung der Sparda-Bank West bei der Durchführung des „Langen Donnerstags“ gefördert.

Jeder 1. Donnerstag im Monat ist ein „Langer Donnerstag“ und das Museum ist bis 22:00 Uhr geöffnet. Dazu gibt es einmal im Monat Live-Konzerte, Künstlergespräche, Themenführungen, Tanz, Theater, kunst:dialoge, Lesungen, Filme oder Performances.
 

Der Lange Donnerstag im Museum Ludwig:

  • 1× im Monat an jedem 1. Donnerstag bis in die Nacht: von 10:00–22:00 Uhr
  • mit vielen Abend-Specials aus allen Genres, die Kunst zu bieten hat
  • für Kölner*innen freier Eintritt in die ständige Sammlung den ganzen Tag
  • Rabatt ab 17 Uhr für die ständige Sammlung und alle Sonderausstellungen – Sie zahlen nur 7 Euro inkl. Programm.

Der Lange Donnerstag am 06.08.2020 findet im Rahmen der Ausstellung „HIER UND JETZT im Museum Ludwig. Dynamische Räume“ statt.

Programm:

  • 17-20 Uhr Kunst:Dialoge in der Ausstellung
  • 19 Uhr Impulsvortrag von Decolonize Cologne „Konzeption kolonialkritischer Stadtrundgänge“ / Live-Stream via Instagram des Museum Ludwig*
  • Musiksession von Leila Akinyi auf den Screens in der Ausstellung Dynamische Räume (1.OG) und um 20.30h digital via Vimeo*
* Der Impulsvortrag findet ab 19 Uhr im Kinosaal statt. Bitte finden Sie sich rechtzeitig ein, es wird Ihnen ein Platz zugewiesen. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Der Vortrag wird über den Instagram-Kanal des Museum Ludwig live gestreamt. Die Musiksession ist an dem Tag als Video auf den Screens in der Ausstellung Dynamische Räume (1.OG) sowie ab 20:30 Uhr digital über den Vimeo-Kanal des Musem Ludwig zu sehen. 

Information: Ende der 60er Jahre trug das Ehepaar Ludwig die größte Pop Art Sammlung außerhalb der USA zusammen und schenkte einen Großteil der Stadt Köln. Auf dieser Basis wurde 1976 das Museum Ludwig gegründet. Heute ist es eines der bedeutenden europäischen Museen für die Kunst der Gegenwart mit einer beeindruckenden Sammlung moderner und zeitgenössischer Kunst.